Mittwoch, 03 Februar 2016 11:08

Allzeit-Tief beim Autogas-Preis 2016

geschrieben von  RP
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Seit etwas mehr als einem Jahr befinden sich die Preise an den Tankstellen in Deutschland auf Talfahrt. Auch beim Autogas hat sich dies besonders drastisch bemerkbar gemacht, sodass wir 2016 nun auf einem Allzeit-Tief an den deutschen Autogas-Tankstellen angekommen sind!


Kostete der Liter Autogas im Jahr 2012 noch rund 80,5 Cent im deutschlandweiten Schnitt*, purzelten die Preise nun im Schnitt auf rund 56 Cent. Sie liegen nun rund 1/3 unter den Höchstwerten aus 2012, wo ja an einigen Tankstellen sogar die 1 Euro-Marke in Gefahr war (wir berichteten).

Interessant ist weiterhin, dass es große regionale Unterschiede bei den Autogas-Preisen gibt:
So kostet der Liter Gas zum Beispiel an einer Tankstelle in Duisburg nur noch 0,399 Euro (2012 waren es hier noch 75 Cent) , dem gegenüber stehen aber auch Tankstellen - bevorzugt an Autobahnen - die noch deutlich über 60 Euro-Cent pro Liter Autogas verlangen, wie hier. Auch Bootsfahrer, die auf Autogas setzen, profitieren aktuell noch nicht vom Preisverfall, wie die Preise an der Bootstankstelle in Neustadt in Holstein zeigen, dort werden weiterhin extrem teure 0,779 Euro pro Liter Autogas fällig.

Ein besonderer Preiskampf an den Autogas-Zapfsäulen tobt auch in Berlin wo rund 120 Autogas-Tankstellen auf "Kundenfang" gehen. Damit hat Berlin die größte Autogas-Tankstellen-Dichte in Deutschland und die Preise reichen hier von 0,45 Euro bis noch über 0,60 Euro. Vorteile für die Gas-Fahrer: Mit nur kleinen Umwegen kann man kräftig sparen, bei 15 Cent Preisunterschied lohnen sich auch 3-4 km Umweg.

Auffällig war in den ersten Tagen des Jahres 2016 auch, dass so ziemlich alle großen Marken-Tankstellen in den Preiskampf an den Autogas-Zapfsäulen eingestiegen sind und ihre Preise ebenfalls deutlich nach unten gedrückt haben. Zusätzlich kann man hier auch noch mit diversen Vorteils-Programmen ein paar Cent pro Liter sparen (z.B. Payback bei Aral oder auch der ADAC-Rabatt bei Shell).

Gründe für den Preisrutsch an den Autogas-Tankstellen ist nicht zuletzt der schwache Öl-Preis, aber auch der viel zu milde Winter wirkt sich positiv aus, da die Nachfrage nach Heizgas deutlich niedriger ist. Im ersten Halbjahr 2016 wird sich der Preis wohl weiter nach unten bewegen, sodass im Schnitt noch rund 5 Cent weniger für eine Liter Autogas bezahlt werden müssen. Einige Öl-Preis-Analysten sehen aber in diesem Jahr einen noch weiter sinkenden Öl-Preis, der die Marke von 20 Dollar unterschreiten könnte (aktuell sind es etwas mehr als 30 Dollar). So sie Recht behalten, sind beim Autogas auch Preise um Schnitt von unter 50 Cent möglich.

*Die Durchschnittspreise errechen sich aus allen Preismeldungen an unseren mehr als 6500 gelisteten Autogas-Tankstelllen.
Gelesen 1616 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Februar 2016 11:54
Anzeige