Freitag, 01 April 2016 07:41

Tal-Sohle beim Autogaspreis 2016 erreicht?

geschrieben von  RP
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die ersten 3 Monate 2016 sind nun Geschichte, es ist also wieder Zeit einen kurzen Blick auf die Autogas-Preise in Deutschland zu werfen. Wie weit ging es noch runter und ist die Tal-Sohle damit erreicht?

Insgesamt gab es im März 2016 recht wenig Bewegung. Wie erwartet gab es nur noch leichte Abschläge gegenüber dem Vormonat. Der Autogas-Preis ging im Vergleich zum Februar 2016 nochmal durchschnittlich um 1 Cent pro Liter zurück. Damit kostete Autogas im März 2016 deutschlandweit im Schnitt 53,56 €-Cent pro Liter (Februar 2016: 54,67 €-Cent). Gegenüber März 2015 ging es stolze 9 Cent nach unten, also knapp -15%. Im 2-Jahres-Vergleich sank der Autogas-Preis sogar um 21 Cent (ein Minus von knapp 30%).

Am billigsten tankte man im März in Berlin mit nur noch 49,5 Cent pro Liter Autogas, während man in Baden-Württemberg noch im Schnitt 56,4 €-Cent bezahlen musste. Die insgesamt billigste deutsche Autogas-Tankstelle befand sich in Duisburg mit einem Liter-Preis von 0,389 € bei "Mc Gas".

Während der Oster-Ferien konnten wir vor allem in Autobahnnähe einen deutlichen Anstieg der Preise verzeichnen, teilweise sprang der Preis hier um 10 Cent nach oben.

Im April 2016 werden die Autogas-Preise voraussichtlich auf dem niedrigen Niveau verharren, wahrscheinlich zum Ende des Monats hin auch wieder leicht ansteigen, aber mehr als 1 Cent Anstieg sollte es im Deutschlandschnitt nicht geben!
Gelesen 2057 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 April 2016 08:14
Anzeige