Donnerstag, 05 Juni 2014 07:23

ADAC-Studie: Benzin schlägt Autogas!? Die Wahrheit!

geschrieben von  RP
Artikel bewerten
(1 Stimme)

In seiner neuesten Ausgabe der "ADAC Motorwelt" (Heft 6, Juni 2014), die aktuell an rund 19 Mio. Mitglieder des ADAC verschickt wird, vergleicht der ADAC Kleinstwagen mit Benzin, Erd- und Autogas auf Basis ihrer Wirtschaftlichkeit. Als Fazit kommt der ADAC zu folgender Aussage: "Kosten: Benzin schlägt Autogas". Nehmen wir die Zahlen doch mal ein wenig unter die Lupe!

Um was geht es in dem Vergleichstest des ADAC?


Unter dem Motto "Duell: Gas gegen Benzin" stellt der ADAC die verschiedenen Antriebe (Erdgas, Autogas und Benzin) von 5 Kleinstwagen gegenüber und vergleicht die Wirtschaftlichkeit. Auf dem Prüfstand stehen: Fiat Panda Natural Power, Hyundai i10 1.0 Style, Kia Picanto 1.0 LPG Spirit, Opel Adam 1.4 LPG Glam und Seat Mii 1.0 Ecofuel Style. Verglichen werden aber nicht die verschiedenen Antriebe eines Herstellers, z.B. der Benziner im Fiat Panda mit der Erdgas-Variante, sondern die 5 verschiedenen Hersteller, also 2 Erdgas- und 2 Autogas-Modelle gegen einen Benziner.

Unser Fazit zum Sinn eines solchen Vergleichs: Wer verschiedene Hersteller mit unterschiedlichen Antriebsarten vergleicht, wenn es um Gas gegen Benzin geht, der kann auch in den Garten gehen und Äpfel mit Birnen und Erdbeeren vergleichen, um den Wasserverbrauch beim Wachsen zu vergleichen. So ein Vergleich, der als Ergebnis uns Autofahrer über den Sinn des Autokaufs aufklären soll, funktioniert unserer Meinung nach nur, wenn man die verschiedenen Antriebe eines Herstellers vergleicht, z.B. den Adam LPG mit dem Adam Benzin.

 

Die Zahlen des Vergleichs

Wir beschränken uns jetzt in der Analyse auf den Vergleich zwischen dem Benziner im Vergleich (Hyundai i10) und den beiden LPG-Modellen (Kia Picanto und Opel Adam).
So hat der ADAC die Fahrzeuge kostentechnisch aufgestellt (Kosten in Euro pro Monat):

Modell Hyundai i10 Benzin Kia Picanto LPG Opel Adam 1.4 LPG
Betriebskosten 113 82 89
Werkstattkosten 38 55 59
Fixkosten 76 82 77
Wertverlust 163 185 184
Gesamtkosten 390 404 409

Quelle ADAC Motorwelt, Heft 6, Juni 2014, Basis: 4 Jahre Haltedauer, 15.000 km / Jahr, Kraftstoffpreise: Super 1,55 €/l, LPG/Autogas 0,78 €/l. Test-Verbrauch der PKW laut ADAC: Hyundai 5,2l Benzin, Kia 7,9l Autogas, Opel 8,1l Autogas.

Auf den ersten Blick sieht es für die beiden Autogas-Modelle im Vergleich wirklich nicht gut aus. Der Kia kostet monatlich 14,- Euro mehr als der Hyundai und der Opel Adam kommt sogar auf stolzere 19 Euro mehr. Wohlgemerkt diese Zahlen sind monatlich, also kostet der Adam im Jahr - laut den Zahlen des ADAC - 228,- Euro mehr als der Hyundai.

Zwischenkommentar zu den Zahlen: Vor allem die Betriebskosten (mehr Tankkosten) und die Werkstattkosten drücken hier im Test auf das Ergebnis. Warum die Werkstattkosten z.B. bei den Autogas-Modellen mit 17,- € (Kia) bzw. 21,- € (Opel) mehr pro Monat zu buche schlagen, ist uns aus eigener Erfahrung unklar. Sicher sind die Kosten für Inspektionen und Wartung bei einem LPG-Modell geringfügig höher, aber gleich stolze 40 bis 50% können wir an dieser Stelle nicht unterschreiben und stehen lassen - 5 bis 10% sind realistischer!
Die Betriebskosten, die sich zum Großteil aus den Kosten an der Tankstelle ergeben, sind unserer Meinung ebenfalls zu Ungunsten des Marktführers der Alternativen Kraftstoffe gerechnet: 0,78 €/l sind schon wirklich eine Hausnummer. Im Bundesdurchschnitt kommen wir bei Autogasvergleich.de auf etwa 0,74 €/l im April und nur noch knapp 0,71 €/l im Mai 2014. Pro Liter rechnet der ADAC also mindestens 4 €-Cent zu viel, während der Preis für Super nahezu den Bundesdurchschnitt wiedergibt. Zweifacher Effekt dabei: Durch die generell höheren Verbrauchswerte bei Autogas (technisch und chemisch bedingt) wirken sich diese Abweichungen beim Kraftstoffpreis mehr aus, als eine mögliche Abweichung beim Preis für Super.

Bezogen auf den ADAC-Test-Verbrauch der Fahrzeuge lassen sich die Betriebskosten wie folgt mit aktuell korrekten Preisen berechnen (pro Monat in Euro):

Modell Hyundai i10 Benzin Kia Picanto LPG Opel Adam 1.4 LPG
Kraftstoffkosten 101 70 72
weitere Betriebskosten 12 5 10
Gesamt 113 75 82

Wenn man die Werkstattkosten ebenfalls bereinigt ergibt sich danach folgende Aufstellung:

Modell Hyundai i10 Benzin Kia Picanto LPG Opel Adam 1.4 LPG
kor. Betriebskosten 113 75 82
kor. Werkstattkosten 38 42 42
Fixkosten 76 82 77
Wertverlust 163 185 184
Gesamtkosten €/Monat 390 384 385

Quelldaten zum Teil aus ADAC Motorwelt, Heft 6, Juni 2014, Basis: 4 Jahre Haltedauer, 15.000 km / Jahr, Kraftstoffpreise: Super 1,55 €/l, LPG/Autogas 0,71 €/l. Test-Verbrauch der PKW laut ADAC: Hyundai 5,2l Benzin, Kia 7,9l Autogas, Opel 8,1l Autogas.

Unser Fazit

Getreu dem Motto "glaube keiner Statistik die du nicht selbst gemacht hast" ergeben sich durch unsere "Neuberechnungen" der Kosten ganz andere Ergebnisse. Unseren Berechnungen nach würden sich die beiden Autogas-Modelle am Benziner vorbeischieben, immerhin ergeben sich Kostenvorteile von 5 bis 6 Euro pro Monat gegenüber dem Benziner im Test. Im Gesamtergebnis wären der Kia und der Opel sogar auf Platz 2 und 3, anstelle von 4 und 5. Nur der Seat Mii mit Erdgas könnte sich im Kostenvergleich vor die Autogas-Modelle setzen.
Die Aussage "Kosten: Benzin schlägt Autogas" wiederlegt der ADAC im übrigen selbst in seiner Liste "Welche Motorversion ist die günstigste? ADAC Kostenvergleich: Erd- und Autogas gegen Benziner und Diesel", die im April 2014 veröffentlicht wurde. Zum Nachlesen gibt es das PDF hier zum Download: ADAC-Kostenvergleich. Darin werden zahlreiche Modelle - die vom Hersteller auch mit alternativen Antrieben angeboten werden - vergleichen und in den meisten Fällen setzen sich dabei sowohl Erdgas als auch die Autogas-Modelle gegen ihre Benzin- und sogar Diesel-Konkurenz durch.

Der ADAC ist natürlich gern Aufgerufen uns eine Stellungnahme bzw. genauere Erläuterung seiner Zahlen zuzusenden. Wir freuen uns auf einen Dialog!

Gelesen 5711 mal
Anzeige